WILLKOMMEN IN FRIEMERSHEIM
 
Rubrik 1
Rubrik 2
Rubrik 3
 


» Der Kruppsee:
Der Kruppsee ist, der Name verrät es, Relikt der industriellen Vergangenheit Rheinhausens, als hier noch in großem Maßstab produziert wurde. Der Kruppsee ist durch Auskiesung entstanden, heute ist er beliebtes Bade- und Angelziel zwischen Duisburg und Moers.
Der See ist ein ehemaliger Baggersee, der durch Auskiesung entstand und ursprünglich Friemersheimer Baggerlochgenannt wurde. Er ist 13,4 Hektar groß, maximal 7 Meter tief und wird als Badesee zusammen mit einem klassischen, beheizten Freibadschwimmbecken benutzt. Das Ufer des Kruppsees fällt relativ steil ab, der Badebereich ist mit Kette und Bojen abgetrennt, der Bereich dahinter steht teilweise unter Naturschutz inklusive der kleinen, baumbewachsenen Insel mitten im See.

Baggersee oder Schwimmbad?

Der Kruppsee ist Baggersee und Schwimmbad zugleich. Denn neben dem Kruppsee bietet das Freibad Kruppsee auch das klassische Freibadschwimmbecken, hellblau gekachelt. Der Kruppsee hat ein recht steil abfallendes Ufer, so dass für den nicht- oder ungeübten Schwimmer das Schwimmbecken eindeutig vorzuziehen ist.
Die gesamte Schwimmbadanlage gehört der Stadt Duisburg. Der Schwimmverein Rheinhausen hat diese von der Stadt gepachtet und betreibt die Anlage. Somit ist dieser Verein auch im Sommer für den Freibadbetrieb verantwortlich. Das Kruppseebad ist inzwischen das einzige Freibad im Duisburger Westen.
Hier bietet sich dem Besucher eine schöne Naturseekulisse kombiniert mit dem Angebot und der Atmosphäre eines Freibads. Ausreichend Liegeplatz, Sandstrand und Umkleideräume mit Spinden gehören hier zur Grundausstattung.
See wie Schwimmbecken werden bademeisterlich bewacht. Für geistige wie körperliche Arbeit stehen Volleyballfeld und Freilandschach zur Verfügung, für müde Körper und lahme Geister gibt es Erfrischungen am Kiosk.

Gute Badewasserqualität

Auf der großzügigen Terasse lässt es sich entspannt und schattig sitzen.
Der See hat eine Größe von gut 12 ha und eine maximale Tiefe von 7 m. Das Seewasser ist von durchweg grüner Färbung, die Sichtweite unter Wasser beträgt vielleicht zwei Meter, zum Schwimmen reicht die Qualität aber allemal. Der Schwimmerbereich ist durch Bojen und Seile abgetrennt, die Zonen dahinter stehen teilweise unter Naturschutz. Die kleine baumbewachsene Insel in der Mitte des Sees dürfte jedoch mit ein paar kräftigen Schwimmzügen zu erreichen sein, sollte man mal Robinsongefühle im Ruhrgebiet entwickeln.
Insgesamt ein guter Kompromiss zwischen Badesee und Schwimmbad, an dem man gerne ein paar Sommerstunden verbringen mag. (Text mit freundlicher Genehmigung des Ruhr - Guide)

Freibad Kruppsee
Bachstr. 2
47229 Duisburg

Im Sommer geöffnet täglich 9 - 19 Uhr

Beheimatet am Kruppsee findet sich auch der Angelverein ASC KRUPPSEE RHEINHAUSEN 1924 E.V. , der den Kruppsee seit 1934 bewirtschaftet. Neben dem Angelsport sorgt der Verein auch für die Pflege und das Gleichgewicht des Gewässers und der Umgebung, sowie das Einsetzen von Fischen in den See.


Links:

» Wikipedia: Kruppsee
» Ruhrguide: Kruppsee Friemersheim
» Schwimmverein


Bilder:

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken
































alte Bilder:

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken